Die Besonderheiten des Filialhandels deckt osRetail ab. Weil der Markt kaum noch wächst muss die Software mehr bieten als die operative Abwicklung. Der Händler ist bestrebt den Kunden stärker an sich zu binden. Dazu ist eine optimal Warenversorgung unverzichtbar. Der Filialisten muss sofort reagieren können, wenn im Regal ein Artikel knapp wird. "Out-of-Stock"- Situationen mindern den Umsatz und verärgern den Kunden.

osRetail verwaltet die Flächen der Filialen und berechnet den Nachschub. Saisonartikel laufen automatisch aus und werden durch neue Waren ersetzt.

Die Planung und Disposition wird umfassend unterstützt. Den Warengruppen sind Präsenzzeiträume und Kurven zugeordnet. Sie teilen einem Programm den Präsenzzeitraum, den Sie verplanen wollen sowie den jeweiligen Filialtyp mit. Maschinell erstellt das Programm eine „Schablone” . Sie tragen dort die Aufsortiermenge und den geplanten Absatz (Stück) ein. Der Eintrag ist auf Produkt oder Artikelebene möglich. Das System verteilt die Menge auf die Zeiträume (Wochen). Diese "Schablone" wird nach der Fertigstellungen auf alle Filialen dieses Typs übertragen. Die verplanten Mengen sind die Grundlage für die Disposition

Zur Vermeidung von "Out-of-Stock"- Situationen bietet osRetail spezielle Funktionen. Diese Situationen erkennt das System und erhöht automatisch die Aufsortierung. Die Parameter dazu legen Sie fest.

Kundenbindungsprogramme oder auch z. B. Reparaturverwaltung können auf Wunsch implementiert werden. Die Basis dafür ist im Versandmodul geschaffen.

Weil osRetail webfähig ist kann auch die Filiale auf Ihre Daten zugreifen.

Die Daten erhält osRetail von Ihrem Kassensystem. Natürlich aktualisieren wir auch die Daten in Ihren Kassen.